FC/DJK Weißenburg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home

Neue Führung der Abteilung Fußball

Stühlerücken beim FC/DJK Weißenburg – Abteilung Fußball stellt sich neu auf

 

Manfred Haselmayer beendet nach 11 Jahren seine aktive Arbeit – Neues Führungsteam ab sofort im Amt

 

(von links: Alfred Hanke, Manfred Haselmayer, Philipp Naß, Philipp Lang, Markus Steingärtner, Martin Britz, Nikolaus Funer)

 

Es ist das Ende einer sehr erfolgreichen Ära: Manfred Haselmayer, seit 44 Jahren im Verein und seit 11 Jahren Spartenleiter der Abteilung Fußball, stellte sich auf der Spartenversammlung nicht wieder zur Wahl. Wie er bereits auf der Jahreshauptversammlung im März angekündigt hatte, zieht er sich aus dem aktiven Geschäft zurück.

Haselmayer, zu dessen Erfolgen u.a. der Aufstieg in die Kreisliga vor 3 Jahren und der Pokalerfolg im Totopokal 2013 zählen, führte vor 45 Mitgliedern im Sportheim des FC/DJK aus, dass er die Zeit für den Wechsel gekommen sieht und er sich freue seine gewonnene Freizeit mit Familie und Freunden verbringen zu können.

Der Neue am Kopf der Abteilung ist auch kein Unbekannter im Verein: Philipp Naß, in der Winterpause als Trainer der 2. Herrenmannschaft installiert, wurde von den Mitgliedern zum Spartenleiter gewählt. Ihm zur Seite stehen zukünftig Philipp Lang als Spiel- und Markus Steingärtner als Jugendleiter. Lang übt seinen Posten schon seit Ende der Saison 2012/2013 kommissarisch aus und wurde nun auch offiziell von den Mitgliedern gewählt. Steingärtner, der in dieser Saison bereits erste Erfahrungen im Jugendbereich gesammelt hat, übernimmt den Posten von Martin Britz, der weiterhin in unterstützender Tätigkeit der Abteilung erhalten bleibt. Roland Lux wird dem Team als Berater zur Seite stehen und auch Haselmayer betonte, dass man bei Fragen immer ein offenes Ohr bei ihm finden werde. Ebenso wurde Alfred Hanke von den Mitgliedern als 1. Kassier wiedergewählt und Nikolaus Funer wird weiterhin für die Statistik und Chronik der Abteilung zuständig sein.

In seiner Antrittsrede hob Naß die geleistete Arbeit von Haselmayer und all seinen Weggefährten heraus und bedankte sich ausdrücklich bei seinem Vorgänger für all das Herzblut, welches er in den Verein gesteckt hat. Zum Dank wurde von der Abteilung Fußball eine Sitzecke auf dem Sportplatz zur „Manfred-Haselmayer-Lounge“ umbenannt. Naß führte aus „dass unser Hasko immer einen besonderen Stellenwert für die Abteilung haben wird und deshalb auch immer seinen Platz am Spielfeld finden werde“.

Als Ziel des neuen Führungstrios gab Naß unter anderem aus, den Wiederaufbau der Jugendabteilung und die erfolgreiche Arbeit im Herrenbereich weiter fortzuführen, verstärkt auf die Aus- und Weiterbildung der Trainer und Betreuer einzugehen und die Abteilung Fußball als starkes Element im Gesamtverein zu repräsentieren. Er betonte „dass Philipp, Markus und ich nicht vorhaben in irgendwelche Fußstapfen zu treten, da wir unsere eigenen Spuren hinterlassen wollen, allerdings wollen wir den erfolgreichen Weg der letzten Jahre weiter gehen!“

Als erste Amtshandlung musste Naß der Abteilung mitteilen, dass sich nach Ende der Saison die Wege des FC/DJK und Markus Vierke trennen werden. Vierke tritt auf eigenen Wunsch von seinem Amt als Trainer der Kreisligamannschaft zurück, da er eine neue sportliche Herausforderung bei der Regionalligareserve von Seligenporten sucht. Noch vor wenigen Wochen hatte sich Haselmayer über die Vertragsverlängerung mit dem erfolgreichen Coach gefreut, nun musste Naß diese Wende verkünden. Er betonte, dass man „aufgrund der tollen Arbeit, die Markus bei uns geleistet hat und seiner Motivation eine gemeinsame Lösung für die Nachfolge zu finden“, dem scheidenden Coach keine Steine in den Weg legen wolle und dankte Vierke ausdrücklich für seinen Einsatz für den Verein. Natürlich sei er traurig, dass er nicht weiter mit dem A-Lizenzinhaber arbeiten könne, da Vierke und er im vergangenen halben Jahr eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gepflegt hatten. Im gleichen Atemzug versicherte der neue Spartenleiter allen Anwesenden, dass die Verhandlungen über eine mögliche Nachfolge kurz vor dem Abschluss stünden und auch in der kommenden Saison ein qualifizierter Trainer die Geschicke der „Ersten“ leiten wird.

Auch Lang und Steingärtner erklärten, dass sie sich sehr auf die neuen Herausforderungen und die Zusammenarbeit freuen und sie mit vollem Elan in den kommenden Wochen und Monaten durchstarten wollen.

Man darf also gespannt sein wie sich dieser Generationenwechsel auf die Abteilung Fußball des „etwas anderen Vereins“ auswirken wird.

 

Laden...

Unsere Partner

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Events

  • 08.04.2016 20:00 Uhr: Jahreshauptversammlung